Schwimmbecken und Zubehör Birgit Woelk

 

 

Home

Beckenarten

Beheizung

Überdachung

Zubehör

Filtertechnik

Wasserpflege

Willkommen auf unserer Homepage

NEWS

 

Startseite  >  Produkte  >  Schwimmbecken  >  Beheizung

Wasser zu kalt?  ... das muss nicht sein!

 

zur Erwärmung bieten sich an:

die Solaranlage   die Wärmepumpe   die Hausheizung   der Elektro-Durchlauferhitzer

 

Abhilfe schafft hier eine Solaranlage, bei der das Schwimmbadwasser ohne weitere laufende Kosten durch die Sonne erwärmt wird! Äußerst günstig in der Anschaffung (keine Folgekosten) - einfach in der Montage! Benötigt wird ca. die Hälfte der abgedeckten Beckenoberfläche (qm). Noch länger wird die Badesaison mit einer Wärmepumpe oder ggf. mit einer Heizung über die Hausheizung

 

 

 

 

 

Hobby Pool  soladur S Solarabsorber werden nach einem speziellen Fertigungsverfahren hergestellt und sind UV-, witterungs- und temperaturbeständig

 

Typ 200 300 400 500
Länge (mm) 2000 3000 4000 5000
Breite (mm) 1200 1200 1200 1200
Dicke (mm)   5   5   5   5
Fläche (m2) 2,40 3,60 4,8 6,00
Gewicht leer (kg)   8 10,5 13 15,5
Gewicht gefüllt (kg) 17 22 27 32
Druck (bar) max. 1,0 1,0 1,0 1,0
Stillstandstemperatur °C 80 80 80 80
Durchflusswiderstand bei 100 l/h in m 0,01 0,01 0,02 0,04

Weitere Größen lieferbar!

 

 

Eine weitere Möglichkeit der Erwärmung des Schwimbadwassers ist mit einer Luft-Wärmepumpe möglich. Der große Vorteil gegenüber der herkömmlichen Solaranlage besteht in der Unabhängigkeit vom Sonnenschein und damit eine gleich bleibend angenehme Badetemperatur in einer fast endlosen Badesaison.

Das Prinzip: Nutzung der in der Luft enthaltenen Sonnenenergie und deren Übertragung auf das Wasser Ihres Swimmingpools. Bei nur 1 auf Ihrem Stromzähler verbrauchten kWh können die Wärmepumpen von PSA - Zodiac 5 kWh auf Ihren Swimmingpool übertragen. 80 % der Energie sind also kostenlos.

Äußerst geräuscharm:
Beispiel: POWERPAC 1 = 38,4 dba bei 10 m

Betrieb:
Wärmepumpen Luft/Wasser, die ab einer Außenlufttemperatur von +5° C in Betrieb sind.

 

 

Die Beheizung kann ggf. - neben der Möglichkeit des Durchlauferhitzers (die teuerste Variante) - auch durch die bestehende Hausheizung erfolgen. Hier wird der Heizkreislauf mittels Wärmetauscher an den Schwimmbadkreislauf "angebunden". In diesem Fall ist durch den Heizungsbauer zu prüfen, ob die Hausheizung den zusätzlichen Wärmebedarf für das Schwimmbadwasser "bereitstellen" kann.

Wärmetauscher komplett mit digitaler Temperaturregelung sowie Temperaturanzeige, integriertem Paddelschalter, Heizungsumwälzpumpe und Schwerkraftumlaufsperre. Anschluss für Ø 63 + Ø 50 mm. Steckerfertig 230 V Betriebsspannung. Mindestpumpenleistung Filterleistung: 5 m³/h. kW-Angaben bei
Vorlauftemperatur 90/70° C.

Röhrenwärmetauscher
Und das bieten nur Röhren-Wärmetauscher von PSA:
 - Korrosion ausgeschlossen - Multirohrsystem aus Titan; wichtig auch für Salz-
   elektrolyse
 - Polyamidgehäuse und Multirohrsystem für mehr Leistung und weniger
   Wärmeverluste

Impressum